Einkaufswagen

Hilfe, ich stinke! Was tun gegen Schweißgeruch?

Von Alwina Angermaier am
Mann riecht an Achsel Schweißgeruch Deo

Ob auf der Arbeit oder in der Freizeit - Schwei√ügeruch kann wirklich l√§stig sein. Dank Schwei√üflecken wei√ü au√üerdem sofort das ganze Umfeld Bescheid. Vermutlich kennen wir alle solche Situationen aus unserem Alltag und vielen von uns sind sie unangenehm. So viel vorweg: Unserer Meinung nach ist Schwitzen gesund. ‚ÄúWas raus muss, muss raus‚ÄĚ, sagen wir immer. Aber der grunds√§tzlich harmlose Schwei√ü kann auch zur Belastungsprobe werden: Vor allem starkes Schwitzen ohne Anstrengung ist h√§ufig st√∂rend. Auch Probleme wie pl√∂tzliche Schwei√üausbr√ľche oder starkes Schwitzen in der Nacht k√∂nnen auf Dauer nervenaufreibend sein. Die Beschwerden sind dabei vielseitig - so kann extremes Schwitzen Achseln, Gesicht und andere K√∂rperregionen betreffen. Doch wie l√§sst sich unerw√ľnschter, starker Schwei√ügeruch im Alltag vermeiden? Was tun gegen Schwei√ügeruch und welche Hausmittel sind wirklich eine Hilfe bei starkem Schwitzen? Hier kommen f√ľnf nat√ľrliche Tipps aus unserer Trickkiste.

Falls dein Problem √ľber unangenehmen K√∂rpergeruch und eine normale Menge an Achselschwei√ü hinausgeht, dich das Schwitzen nachts wach h√§lt, oder dich st√§ndige Schwei√üausbr√ľche plagen, empfehlen wir dir, das Thema auch bei deinem Arzt zu thematisieren, um eventuelle medizinische Hintergr√ľnde, wie z. B. eine Hyperhidrose, ausschlie√üen zu k√∂nnen.¬†¬†

 

Schwitzen ist gesund und wichtig

Wie bereits erw√§hnt sollte die Frage nicht lauten ‚ÄúWie kann man Schwitzen verhindern?‚ÄĚ, sondern vielmehr ‚ÄúWas kann man gegen √ľberm√§√üiges Schwitzen tun?‚ÄĚ. Denn auf der einen Seite ist Schwitzen an sich nichts Schlechtes. Es hilft dem K√∂rper, eine normale Temperatur aufrecht zu erhalten. Auf der anderen Seite entsteht der √ľble Geruch aber erst, wenn die Bakterien auf der Haut den Schwei√ü zersetzen. Wenn du weniger schwitzt, riechst du also von Haus aus schon mal besser. In einigen unserer nat√ľrlichen Tipps gegen Schwei√ü geht es daher auch darum, schnelles Schwitzen ein St√ľck weit zu verhindern.¬†

 

Das sind unsere Tipps gegen Schweißgeruch 

 

Nr. 1: Weniger Schwitzen kann trainiert werden. 

Starkes Schwitzen bei geringer k√∂rperlicher Belastung kann frustrierend sein. Wenn du davon betroffen bist, probier es doch mal mit Schwei√üdr√ľsen-Training. Wie jetzt? Du sollst dich im Fitnessstudio vor den Spiegel stellen und so lang Gewichte heben, bis du nassgeschwitzt bist? Keine Sorge, so ist dieser Trick nicht gemeint. Regelm√§√üiger Sport hilft aber, deinen Schwei√üfluss etwas einzud√§mmen, weil sich der K√∂rper so an bestimmte Belastungen gew√∂hnt und dadurch weniger schnell ins Schwitzen kommt. Hier reicht bereits leichtes Ausdauertraining wie zum Beispiel Laufen, Wandern, Yoga oder Tanzen aus. Somit ist Bewegung ein wirksames Mittel gegen den Schwei√ügeruch im Alltag.¬†

 

Nr. 2: Salbei als kleiner Helfer. 

Was tun gegen n√§chtliches Schwitzen? Wenn dir diese Frage besonders auf der Seele brennt, solltest du diesen Abschnitt ganz genau lesen. Ein traditionelles Hausmittel gegen Schwitzen ist Salbei. Die enthaltenen Stoffe regulieren die Absonderung aus den Schwei√üdr√ľsen sowie das zentrale Nervensystem, das wiederum die Schwei√üdr√ľsen steuert. Am besten kann sich die Wirkung entfalten, wenn man einen Tee aus frischem Salbei zubereitet. Daf√ľr einfach drei Gramm Salbeibl√§tter in eine Tasse geben, mit hei√üem Wasser aufgie√üen und zwischen sieben und zehn Minuten zugedeckt durchziehen lassen. Ein bis zwei T√§sschen Salbeitee pro Tag k√∂nnen vermehrtes Schwitzen und damit auch Schwei√ügeruch verhindern. Unsere Recherchen haben gezeigt, dass Salbeitee Schwitzen Erfahrungen zufolge verringern kann. Im Kampf gegen Schwei√üausbr√ľche in der Nacht empfehlen wir dir, den Salbeitee kalt zu trinken.

 

Nr. 3: Zeit f√ľr die Sauna.

Sauna gegen st√§ndiges Schwitzen? Du wunderst dich zurecht, denn das klingt wirklich erstmal komisch. Aber lass es uns erkl√§ren: Vor allem durch die Abwechslung zwischen hei√ü und k√ľhl kann sich der Organismus langfristig an h√∂here Temperaturunterschiede gew√∂hnen. Auch im Alltag wird er dann weniger stark darauf reagieren und das bedeutet: Du wirst weniger schwitzen, beispielsweise, wenn du im Winter von der kalten Stra√üe in ein beheiztes Gesch√§ft kommst. Umsetzen kannst du diesen Trick zum Beispiel, indem du zwischen den Aufg√ľssen eine k√ľhle Dusche einlegst. Und sind wir mal ehrlich - jetzt, wo die Temperaturen immer weiter sinken, ist eine entspannte Sauna-Runde vermutlich das Letzte, wor√ľber wir uns beschweren w√ľrden.¬†

 

Nr. 4: Wechsel zu Wechselduschen.

Du leidest unter Schweißgeruch trotz Duschen? Vielleicht liegt hier die Lösung. Dieser Tipp folgt einer ähnlichen Logik wie der letzte. Obwohl es zunächst sinnvoll erscheinen mag, sollten Menschen, die zu viel schwitzen, auf keinen Fall extra kalt duschen. Auf diese Weise heizt der Körper nämlich nur noch mehr auf, um den Verlust an Wärme auszugleichen. So kann es zu Schweißgeruch trotz Waschen kommen. Die vielversprechendere Alternative ist, sich mithilfe von Wechselduschen an Temperaturunterschiede zu gewöhnen. Die Abwechslung zwischen warmem und kaltem Wasser erfrischt und kurbelt den Kreislauf an. Starkes Schwitzen unter den Achseln und in anderen Körperregionen gehören dank diesem Tipp hoffentlich bald der Vergangenheit an. 

 

Nr. 5: Die Kraft des Lavendels.

Wusstest du, dass Lavendel nicht nur gut riecht, sondern auch antibakteriell wirkt? Es handelt sich hier um ein Hausmittel gegen Schwei√ügeruch unter den Achseln, an den F√ľ√üen usw. Denn Lavendel bek√§mpft auch die Bakterien, die den unliebsamen Schwei√ügeruch verursachen. Zur Anwendung kannst du beispielsweise reines Lavendel√∂l als Zusatz in dein n√§chstes Fu√übad geben, oder ein paar Tropfen davon mit einem Wattepad unter deinen Achseln verteilen. Willkommener Nebeneffekt: Deine Achseln duften somit angenehm. Beachte hier bitte, dass √§therische √Ėle immer nur in kleinen Mengen angewendet werden sollten. Wir raten dazu, dich unbedingt an die Empfehlung auf der jeweiligen Verpackung zu halten.¬†

√Ąltere Beitr√§ge Neuere Beitr√§ge